Franz Sattler erwarb mit seiner Frau Irma im Jahre 1956 die Liegenschaft in Timmersdorf, Hauptstraße 8, von Fritz Gratzer, der in diesem Haus auf einer Fläche von 14 qm eine Gemischtwarenhandlung betrieben hat.
Am 2. Jänner 1957 eröffneten sie das Geschäft, Frau Ernestine Griesser war ihre 1. Kundschaft, 1957 kam Franzi, 1959 Maria, 1960 Christian und 1963 Irma auf die Welt.
1963 erfolgte auf dem Grundstück von Herrn Josef Angerer die Geschäftserweiterung auf 135 qm. Im Sortiment gab es u.a. Lebensmittel, Getränke, Schuhe, Hühnerfutter, Bodenbeläge, Lacke und Farben, Schrauben, Nägel, Ofenrohre, Ober- und Unterbekleidung für Damen und Herren, Spielwaren, Wolle, Nähzubehör, Stoffe, Babybekleidung, Geschirr, Geschenkartikel usw. Nach dem Tod seiner Mutter und seines Bruders übernahm Franz Sattler 1968 auch das Geschäft in Kammern, welches 1978 vergrößert wurde und er bis 1983 führte. Mit 1. Jänner wurden die Betriebe in Kammern und Timmersdorf an Franzi und Christian übergeben.
Nach nur dreieinhalb Monaten Bauzeit konnte am 27. November 1987 der Geschäftsneubau mit 400 qm Verkaufsfläche in Timmersdorf eröffnet werden.
Dank treuer Kunden und großem Engagement der Familie ist der ADEG-Markt Sattler auch nach 60 Jahren immer noch wettbewerbsfähig. Im gesamten Bezirk Leoben gibt es nur noch zwei ADEG-Kaufleute.